Montag, 12. Dezember 2011

Adventskalender 12


Ein heute noch etwas verschlafenes Guten Morgen!
Stürmt es bei Euch auch so? Die Kids konnten kaum schlafen und ich somit auch nicht. Und dann steht heute auch noch einer meiner Lieblingstermine an: der Zahnarztbesuch! Naja, dann hab ich es wenigstens wieder hinter mir!

Gut, dass ich am Wochenende schon etwas vorgearbeitet habe und Euch das weltbeste Plätzchenrezept verraten kann :o)

Gebacken haben Jacob und Paul. Ich habe auf Emma aufgepasst und die sehr verantwortungsvolle Aufgabe der Qualitätskontrolle übernommen ;o) Es war ganz wichtig, dass JEDES Backblech, das aus dem Ofen kam mehrmals kontrolliert wurde - und zwar von mir, Paul und Jacob :o)

Die san soooo gut - ich glaube, ein Drittel davon war weg, bevor sie noch mit Marmelade zusammen geklebt wurden ... So spart man sich natürlich direkt Arbeit und Zeit, hihi! Und das beste ist: Die Schokoladenplätzchen sind ganzjahrestauglich und schmecken auch ohne Marmelade oberlecker - wie Schokocookies.

Das braucht Ihr für die Schokoladenplätzchen
250 g Butter
250 g Zucker
250 g Mehl
60 g Kakao
3 Eier
1 Prise Salz

Aus den Zutaten einen Teig kneten, kalt stellen und anschließend aus dem Teig kleine Kugeln formen, auf's Backblech setzen und ca. 10-12 Minuten backen. Temperatur stand nicht mit auf dem überlieferten Rezept, ich glaube, es war Heißluft bei 170 Grad.
EDIT: Hortensie72 hatte den Tipp, dass der Teig per Spritzbeutel auf's Blech kommt. Super Idee, werde ich mir direkt merken!! Dann entfällt vielleicht sogar das kalt stellen *winkzuGabi* ;o)
Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind, mit der Lieblingsmarmelade bestreichen (bei uns Himbeer) und zusammen kleben. Anschließend noch zur Hälfte in Schokoglasur tauchen - fertig!

Was Ihr in dem Schüsselchen seht, ist der REST! Fast hätten Sie das Wochenende nicht überlebt, hihi! Jacob ist sonst nicht so der Süße - aber bei den Plätzchen musste ich ihn echt bremsen damit ich auch noch genügend bekomme es ihm nicht übel wird ;o)


Jetzt weiß ich auch, warum auf dem Rezept handschriftlich vermerkt war: doppelte Menge machen :o)

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Kommentare:

  1. Oh Melanie,
    jetzt mußte ich richtig über das Bild von Emma lachen. Das sieht so cool aus. Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß Eure Küche nach dem Teig kneten "bäh" aussah. Auf den Bildern sieht selbst das superordentlich aus.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,

    danke für das tolle Rezept. Das muß ich auch auf jeden Fall ausprobieren.
    Ich drück Dir die Daumen für den Zahnarzt. Ich mag dort auch nicht gerne hingehen.

    Viele liebe Güße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhh! Diese Plätzchen macht meine Mama auch jedes Jahr (doppelte bis dreifache Menge...) und die schmecken wirklich ganz fantastisch! Schokoteig, Marmelade UND Schokguss sind aber auch einen perfekte Kombi!

    Liebe Grüße schickt Dir
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Melanie,
    ich wünsch dir trotz Zahnarztbesuch heute einen schönen Start in die Woche!
    Die Plätzchen sehen sehr lecker aus, danke für´s Rezept! Mal seh´n, ob ich auch noch dazu komm sie bis Weihnachten nachzubacken :-)

    gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Bin schon sehr lange anonyme Leserin, aber jetzt muß ich einen Kommentar schreiben!
    Deine Emma ist so zuckersüß, wirklich zum knuddeln das ist ein wunderbares Alter.
    Natürlich sind die Kekse auch ein Hit, laßt es euch schmecken wenn noch welche da sind.
    Liebe Grüße aus Wien Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Exclusiv für dich liebe Melanie
    verrate ich jetzt mal den ultimativen Geheimtipp meiner Mutti:
    Von jeder Plätzchensorte 10-15 Stück bevorraten.(Möglichst an geheimer Stelle). So hat man Weihnachten noch etwas von den leckersten Sorten und nicht nur schwerverdauliche Liegenbleiber.
    Die Küche haben hoffentlich die Herren gesäubert, denn Du hattest ja eine viel wichtiger Aufgabe!!!!
    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Sieht nach sehr viel Spaß aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. oh ,so lecker sieht das aus !
    Läd zum nachmachen ein LG aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Melanie

    Die Plätzchen schauen sehr lecker aus und da ich am Wochenende grad nochmals einen Schwung backen muss (meine Sippe hat schon fast alle weggefuttert), werde ich mir Dein Rezept ausdrucken.
    Ist das Rezept jetzt schon die doppelte Menge oder muss ich das noch verdoppeln?

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  10. Das Bild von Emma ist ja allerliebst! :)))
    Das Rezept hört sich toll an! Schoko mit Himbeer ist bestimmt eine super Kombi!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Melanie,

    was für wunderschöne Bilder Deiner Kinder ! Ich finde es übrigens sehr klasse, dass Jakob mitmacht beim Backen, wenn er schon alles alleine auffuttert, dann ist das nur gerecht :-)

    Und Emmas Foto ist der Knaller ! Ich musste grad sehr über den Gesichtsausdruck kichern. Was für Sonnenscheine Du hast !

    Da ist es doch echt egal, obs draussen stürmt (bei uns regnet es nur) oder Du zum Zahnarzt musst.

    Öhm, ich müsste auch, aber hab zuviel zu tun :-)))

    Ich wünsche Dir eine sturmfreie Woche mit wenig Stress und wenig Zahnweh für heute !

    Es winkt gar inniglich
    Deine Eve

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich!!! Schöne Fotos und blitzende Kinderäuglein! Die Schokokeke müssen glaub noch her...

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  13. Ach ist deine Emma süß, so blaue Augen! Die Kekse sehen verdammt lecker aus, die werden nachgebacken! Lg Ramona

    AntwortenLöschen
  14. MittagsPause! ...

    und was gibt es schöneres als bei euch grad das Gefühl zu haben mitten im Geschehen zu sein, heute sind das tolle Bilder , strahlende Kinder es gibt nichts schöneres und Emma sieht total knuddelig aus...

    Liebe Grüße
    Birgit

    ...bei uns ist auch heftiger Sturm , Regen und nicht gerade das beste HundeGassiWetter...

    AntwortenLöschen
  15. hach gott, was für ein süßer post!

    wünsch`dir eine tolle woche und viel spaß beim plätzle-verdrücken ;-)

    lg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  16. *hihi* das letzte Bild ist einfach nur Zucker!

    Das sind übrigens auch die Lieblingskekse meines Mannes und er besteht darauf sie jedes Jahr selbst zu machen. Allerdings ganz anders. Ich stelle das Rezept wahrscheinlich morgen rein.

    *umärmel*
    Betty

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Melanie,
    was für ein tolles Rezept (und herrlich bebildert!!!), das muss ich sofort nachbacken!
    Schöne Adventswoche und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  18. Oje, Du Arme - Zahnarzt!! Da war ich auch letzte Woche... Eine neue Plombe ist es geworden... *bäh* Viel Glück bei Deinem Termin und wenig "Bohrung"! Liebste Grüße! Eri

    AntwortenLöschen
  19. Endlich ein Zeichen von Emma - so eine süße Maus---zum verlieben.Mit jacob hast Du ja den besten Zuckerbäcker. Das Rezept probiere ich aus obwohl meine Weihnachtsbäckerei schon abgeschlossen ist.
    Liebe Adventgrüsse Edeltraut von der Ostsee

    AntwortenLöschen
  20. Sag das böse Wort miz Z.. nicht. Ich muss da morgen gleich DREI Mal hin. Morgens um 9:00, Nachmittags um 3 mit Tochter und dann noch mal um 16:30.

    Aber so langsam überwinde ich meien Angst, dank einer wahnsinnig lieben Ärztin. Es geht seid dem letzten Mal ohne Pillen *freu*

    Die Plätzchen sehen saulecker aus.
    Aber bei wieviel Grad bäckst du? *such*


    Alles Liebe

    Aka

    AntwortenLöschen
  21. ...da krieg ich direkt gleich Lust sie auch zu machen, Zahnarzt ist heute nicht, aber wer sagt "bäHHH"????
    Seid sooo lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  22. Ein wunderbarer Post der Lust auf nachbacken macht und ihr 4 seid ein prima Team, scheint mir!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  23. ... ich noch mal.
    Geht "Nutel_a-Füllung" auch? Oder ist das nur für Schokojunkies?
    Gabi

    AntwortenLöschen
  24. deine Schokoladenplätzchen sehen ja total lecker aus *yammyamm*

    AntwortenLöschen
  25. .... uiii - soeben nachgebacken u. ich kann nur sagen... heeerrrrrllllich.... und von der Menge würde ich in Zukunft auch die doppelte Masse nehmen...viiiiiielen Dank für das tolle REzept. Mit den Kugeln hat es bei mir nicht geklappt - irgendwie kamen die nicht von meinen Händen los- dafür bin ich wahrscheinlich zu ungeschickt - ich habe die Masse in einen Spritzsack gegeben.
    Liebe Grüsse an Euch u. unsere kreative Melanie!

    AntwortenLöschen
  26. Emma ist super, hihi

    Das Teigknetbild gefällt mir so gut, das war als Kind auch immer meine Lieblingsbeschäftigung.

    lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  27. Ooooh....meine Lieblingskekse! Kommt noch mit auf meine vorweihnachtliche To-do Liste!
    Liebe Grüsse,
    Tina

    AntwortenLöschen
  28. Mmh... Danke für das Rezept, sieht echt lecker aus! Jesses ist Emma schon wieder gewachsen. Schöne Adventszeit. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Melanie,

    mit Kindern macht es so richtig Spaß, leckere Plätzchen zu backen -
    dein Sohnemann ist ein richtig hübscher großer Junge geworden und Emma ist so süß -

    ich wünsche euch eine wundervolle Adventszeit mit ganz viel Spaß - lg.Ruth

    AntwortenLöschen
  30. Lieben Dank für's Rezept, sowas leckeres probiere ich gerne aus. :-) Das Bild von Emma ist so süß! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  31. Ich finde ja, dass Schokoladenplätzchen zu den Feiertagen unbedingt dazu gehören. Diese hier sehen so köstlich aus.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Melanie,
    wir haben eine so tolle Kinderzahnärztin, da freut sich mein Sohn immer tierisch drauf. Kann man sich gar nicht vorstellen, aber beim letzten Termin kam er mittags von der Schule und das erste was er sagte war "Juhuu, ich darf heute zum Zahnarzt". Warten wir ab, bis es das erste Mal weh tut...obwohl einmal gebohrt hat sie schon.

    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  33. Hmmm sehen die lecker aus!!!

    Deine Emma ist ja eine süße Maus und sie hat ja auch so schöne Strahle-Augen wie der Jacob!!!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Melanie,

    die scheinen ja wirklich lecker gewesen zu sein! Falls ich noch dazu komme, werde ich sie ausprobieren. Und so ein schönes Foto von Emma;) Liebe Grüße von Karolina

    AntwortenLöschen
  35. Die Männer haben ihre Arbeit gut gemacht...lecker Plätzchen! Danke für das Rezept! Mmmhh Himbeermarmelade...meine Liebste!
    Emma ist ganz entzückend!

    Ich hoffe, beim Zahnarzt war`s heute nicht allzu schlimm!

    viele liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  36. Die sehen lecker aus, die Plätzchen, und die Kinder auch .-D

    AntwortenLöschen
  37. Wow, was für ein tolles Dynamisches Foto vom Teig und danke auch für das Rezept!

    Liebe Grüße nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Melanie,

    gestern abend (um 23 Uhr !!!!) hat mich noch die Backlust gepackt. Meine Mäuse waren schon im Bett und der beste Mann auf Weihnachtsfeier von der Arbeit... Da mich Deine Plätzchen schon seit Eröffnung dieses Posts reizten, habe ich mich daran gemacht.

    Erstes Problem war die steinharte Butter - also kurz in die Mikrowelle. Mist, da war sie doch fast komplett geschmolzen! Ob das trotzdem funkioniert? Mut zur Lücke! Als ich alles zusammengerührt hatte, war der Teig !sehr! flüssig. Hab ihn dann in den Gefrierschrank gestellt. Und als er dann wieder härter war, mit einem Spritzbeutel aufs Blech gedrückt. Das hat prima geklappt. Zwischen die Hälfte der Kekse hab ich meinen Rest Nougat gestrichen, die andere Hälfte mit Kirschmarmelade gefüllt. Einfach lecker! (um 2.00 Uhr war ich dann übrigens im Bett)

    Danke für dieses tolle Rezept!!!

    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen

Danke für Euer Feedback!