Dienstag, 24. Juli 2012

Bine Brändles bunte Welt: Sommerlicher Lampenbaum


 
Anleitung Laternenbaum

Material:
  • großer Ast, z.B. von einer Korkenzieherweide, aus dem Garten, oder Augen offen halten, wenn die Stadt die Bäume schneidet, oder ein bereits abgebrochenes Fundstück aus dem Wald...
  • Großer Blumentopf
  • Steine
  • "Ruck Zuck" - Beton
  • Müllsäcke zum Abdecken
  • Acryllackspray in weiß
  • bunte Acrylfarben und Pinsel
  • Weiße Haken

Windlichter:
·         ausgewaschene Joghurtgläschen, Babygläschen...
·         Aludraht, ca. 2mm dick
·         Zange
·         bunte Klebebänder mit verschiedenen Mustern
 Wer möchte, kann den Baum noch mit Glasperlen verzieren


So geht's:
Den Ast mit Hilfe von großen Steinen im Topf ausrichten.
Dann "Ruck Zuck Zement" - Pulver in den Topf schaufeln und mit der angegebenen Menge Wasser übergießen. Innerhalb von 8 Minuten wird der Zement hart.
Topf und Umgebung abdecken und den Ast weiß ansprühen. Unbedingt draußen sprühen!
Alternativ kann auch Acrylfarbe mit einer kleinen Lackierrolle aufgetragen werden.
Ist die Grundierung getrocknet, bunte Ringel frei Hand mit dem Pinsel aufmalen.
Haken als Halterungen für die Windlichter/Laternchen einschrauben.

Windlichter:
Die Gläschen mit bunten Klebestreifen verzieren.
Als Aufhängung eine Schlaufe aus Draht biegen, mit je einem Kringel am Ende.
Die Aufhängung an den Kringeln mit einer weiteren Drahtschlaufe am Gläschen fixieren, dabei den Draht oben um das Glas herum wickeln und mit der Zange fest verzwirbeln. Den überschüssigen Draht abknipsen.

Tipp:
In Klein kann man so ein Laternenbäumchen auch als Tischleuchter verwenden.
Ohne Windlichter passt er wunderbar zum Aufhängen von Schmuck etc.



Liebe Grüße
Eure Bine

PS: Die Windlichter kann man auch super als Lichtergirlande auf den Balkon hängen!

Kommentare:

  1. Eine sehr schöner Basteltipp, den ich mir gerne abspeicheren werde um ihn vielleicht bei Gelegenheit (wenn ich mal einen Garten habe) umzusetzen.

    Gefällt mir sehr gut, dass es so einfach zu handhaben ist und somit gut für kleine Kinder - zur Mithilfe - geeignet ist.

    Klasse & tausend Dank.

    VG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöner Basteltipp, den ich mir gerne abspeicheren werde um ihn vielleicht bei Gelegenheit (wenn ich mal einen Garten habe) umzusetzen.

    Gefällt mir sehr gut, dass es so einfach zu handhaben ist und somit gut für kleine Kinder - zur Mithilfe - geeignet ist.

    Klasse & tausend Dank.

    VG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    das sieht ja toll aus. So eine Lichtergirlande wäre auch was für uns :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolle Idee, gefällt mir sehr gut.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  5. Ohh wie hübsch!!! Ich stelle mir gerade den "Lichterbaum" in weiß-blau-grau Tönen vor :)

    Gruß aus Wien,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. OH ist das schöööööööööööööööööööööön*****

    liebe Bine,
    ich finde Deinen BAUM wahnsinnig schön und die Lichter mit den Tapes sind ganz bezaubernd.

    Liebe Grüße aus Holland Monique

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee :) Erinnert mich gerade an ein Grundschulprojekt. Wir haben damals auch rieeesige Stöcke auf die Art bemalt. Ich glaub das war im Rahmen eines Indianer-Projekts!? :D Das man solche Ideen ja später auch noch mal etwas anders verwenden kann, darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht :P

    Liebe Grüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  8. sooooooooooooo schön.... wow - woher sind die tollen niedrigen Gläser??
    Wird nachgemacht, sofern ich das mit dem Zement hinbekomme.... lg-hortensie

    AntwortenLöschen
  9. ja das sieht so toll aus.
    Bunt , fröhlich, lustig, auch bezaubernd, grad abend´s wenn dann die Lichtlein an sind.
    Ech super Idee.
    ♥lich liebe grüße andrea

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht absolut phantastisch aus, ganz tolle Idee. Gut, daß wir einen Korkenzieherhasel im Garten haben --- *flitz* ;o)))

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine hübsche Idee :-) sommerlich und bunt.. *holt schon mal die Bastelutensilien raus* was mir dabei einfällt, die Gläschen lassen sich vielleicht auch mit der Decoupage-Technik schön Pimpen ( im Slang auch Serviettenklebetechnik genannt) so hab ich schon mal ein Schlüsselbrett designt

    AntwortenLöschen
  12. Die Idee ist ja klasse. Animiert mich zur Nachahmung

    AntwortenLöschen
  13. ...total cool und so ausbaufähig, da kann man ja praktisch alles dranhängen, drinnen und draußen:-)
    vielen dank für die tolle anleitung.
    lg. claudi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Bine,
    das ist ja wirklich toll geworden und ich bewundere deinen Fleiß! Als Geschenk zum Überreichen bei einem runden Geburtstag könnt ichs mir auch gut vorstellen. Mit vielen kleinen Glückwünschen dran und Geld oder Gutscheinen drin. Super geworden.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
  15. Die Idee ist wunderschön!!!
    und verbreitet richtig Sommerlaune.....herrlich!!!
    Lg caro

    AntwortenLöschen
  16. ...eine sehr hübsche Idee, wunderschön gemacht.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Dekoidee. Wenn nicht mal so einen großen Ast finde, dann mach ich auch eine Korkenzieherhasel Deko. Von meiner eigenen kann ich so ein großes Stück nict abschneiden, da würde wenig übrigbleiben :)

    AntwortenLöschen

Danke für Euer Feedback!