Montag, 19. November 2012

SAGENHAFT!!!

Und zwar sagenhaft lecker!! Resteverwertung in der Küche ist manchmal eine Herausforderung, manchmal kommt dabei aber auch etwas seeeehr leckeres heraus! So geschehen heute, nachdem Emma und ich die Sonne bei einem ausgiebigen (das Mädel ist unermüdlich!!) Spaziergang genossen haben. Anschließend ist sie dann meistens recht brav und spielt schön. Ich bin zwischen Mittagessen kochen und Küchenmaschine hin und her gehüpft und habe Reste-Mini-Muffins gemacht ...
Das Rezept habe ich aus dem Netz - da ich aber fast nix so gemacht habe wie dort angegeben, schreib ich Euch meine Variante hier auf:

Ähm, ja, wie sollen sie denn jetzt heißen? Eigentlich gehört hier jetzt die Bezeichnung hin - aber ich hab ihnen (noch) keinen Namen gegeben - wer sie nach bäckt und Vorschläge hat, immer her damit - ich füge den besten Vorschlag dann hier ein ;o)

Also - HIER - denkt Ihr Euch jetzt den Namen der Mini-Muffins :o)

Das braucht Ihr und so gehts:
50 g Dinkelmehl (Typ 1050)
50 g Weizenmehl (Typ 405)
(oder ihr nehmt 100 g Weizenmehl, bei mir war noch so ein Minirest Dinkelmehl da und das ist in Muffins einfach lecker!)
20 g Kakaopulver
80 g brauner Zucker (reicht locker, im Original waren da 140 g weißer Zucker drin)
1 1/2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker (oder 1 TL selbst gemachten)
1 Prise Salz
40 g weiche Butter

Diese Zutaten vermischt ihr erst mal miteinander.

Ideal ist es, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben! Wir haben die Zutaten aus dem Kühlschrank geholt, sind dann gut eine Stunde spazieren gegangen und haben anschließend 'backe backe Tuchen' gemacht, wie Emma so schön sagt ;o)

Unter Rühren fügt Ihr 120 ml Milch hinzu, dann rührt Ihr 1 Ei mit dazu und zuletzt 120 g Nuss-Nougat-Creme (ich hab sie selbst gemacht, die ist dann eine gute Woche haltbar und musste schön langsam verbraucht werden Rezept kann ich gerne nach reichen ...und dass mir hier jetzt niemand 'Streber' schreit - ich war neulich im Kochkurs und da haben wir diesen gesunden und leckeren Aufstrich gemacht!). Wer Nu.tella hat oder eine andere Nuss-Nougat-Creme nimmt einfach das.

Die ganze Masse schön cremig rühren und dann in ein mit Förmchen ausgelegtes Mini-Muffinblech ca. 2/3 hoch einfüllen. Bei mir wurden es rund 40 Stück. Bei 180 Grad O/U-Hitze ca. 15-20 Minuten backen.

Herrlich schokoladig, man schmeckt einen Hauch von Vanille raus und es ist nicht so süß!!

Ein Klecks Sahne drauf (hab ich gar nicht gezuckert, dafür aber Ka.ba-Pulver drüber gesiebt) und genießen!

So, das war er - der Post, in dem am häufigsten das Wort 'lecker' verwendet wurde ;o)

Sonnige Grüße

Kommentare:

  1. ... "Lecker-Wölkchen" !!!!
    bei mir wäre grad Kaffezeit :O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhhhh lecker :-D *sabber sabber*Die sind bestimmt Balsam für die Seele ,darum mein Vorschlag:
    "Makes you happy Muffins"

    Süsse Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie, einfach zum anbeißen diese Mini-Dingsbums. Danke für das Rezept ;-)

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  4. Nougat-Küsschen! Die wären jetzt echt Seelenbalsam!
    Bei uns ist ein grau in grau Tag!
    Liebe Grüsse Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Nicht so süß... das ist genau mein Ding. Köstlich!

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Lecker!!!! Und bei mir wird eigentlich auch bei jedem Rezept mindestens die Hälfte des Zuckers reduziert...und es hat sich mal noch niemand beschwert.
    I Love Backe Backe Tuchen ;-)
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh, das schaut wunderlecker aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. ich ess lieber als selber backen, von daher sind deine bilder reine folter für mich, grrrrr!
    die sehen ja wirklich lecker aus, hat dir das schon jemand gesagt ;-)
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  9. Wow, was anderes als LECKER fällt mir auch nicht ein!

    Meine gewonnene Stonz-Mütze kam übrigens zwischenzeitlich an. Nochmals vielen Dank!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Schmeckt sicher genial. Ich lass auch immer meist die Hälfte der Zuckermenge weg und ist trotzdem gut. Das "Meli-Nutella" Rezept würd mich interessieren, weil im echten Nutella ist soviel Klump drinnen ( ich mein chemisches Zeugs)das mag ich nicht wirklich.
    Nougatküsschen find ich herzig als Namen gg

    Liebe Grüße, Rose

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Melanie,
    aaaach so scheeene Cupcakes! Und ich musste so lachen, denn ich suche auch immer mal nach Rezepten und nehme dann doch oft andere Zutaten und wandele das ganze ein bisschen ab (meistens ist es mir auch nach Rezept zu süss ;-))
    Lecker (um nochmal das Wort des Posts zu nehmen *lach*)
    Liebe Grüßle,
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Melanie
    mein Kaffee steht bereit . . . . nun wär's toll wenn da ein paar von den "Nougatküssschen , den Weg durch den PC-Bildschirm , zu mir fänden....ich warte......
    Na gut , dann eben nicht.....smile.
    Aber sobald ich Zeit hab werde ich mich Deines Rezeptes bedienen und sie mir selbst machen.
    Also hab vielen herzlichen Dank dafür und sei ganz lieb gegrüsst
    caro

    AntwortenLöschen
  13. Mmhh yummi... oh mann ich muss mein Sportpensum erhöhen... überall diese Leckereien :))) Und Nugatcreme selber gemacht?! OMG was muss ich tun, um das Rezept zu bekommen ;) Reicht lieb gucken? ;) Drück dich, Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Lecker:)

    Eine tolle Resteverwertung, LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja, die schauen wirklich lecker aus... Und machen Lust, Dein Rezept selbst mal auszuprobieren...
    LG, Judith

    AntwortenLöschen
  16. Ooohh, wie lecker! Und sie sehen auch joch so hübsch aus.
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  17. die sehen köstlichst aus :D ganz wundervoll!!!

    AntwortenLöschen
  18. Wow, ich hab Hunger! Sieht sehr lecker aus! und die Küche hast du prima renoviert! Ida bekommt eine zum Geburtstag! Bisher hatten wir nur einen Herd! GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  19. Huhu Melanie,

    die sehen einfach lecker aus ;O) , das Rezept schreibe ich mir mal ab und probiere es aus...spare allerdings keinen Zucker...bin nämlich eine "Süße". ;O))

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  20. Mmh... Deine Reste-Mini-Muffins werde ich bestimmt bald nachbacken. Danke vielmals! Die Nougat-Crème interessiert mich natürlich auch, aber ob Du dieses Rezept wirklich veröffentlichen darfst... ??? Griessli Cornelia
    PS: Bei uns ist wieder Magenbrot-Zeit!

    AntwortenLöschen
  21. Aber sobald ich Zeit hab werde ich mich Deines Rezeptes bedienen und sie mir selbst machen.
    Also hab vielen herzlichen Dank dafür und sei ganz lieb gegrüsst

    AntwortenLöschen
  22. Liest sich aber sehr lecker , muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  23. hmmmmm die sehen sehr lecker!
    :D danke für das Rezept.

    Grüße aus Stuttgart

    AntwortenLöschen
  24. boah! und das zeigst du mir jetzt, wo ich sofort natürlich gusto bekomme drauf !!!

    schokoladig lecker sehen die aus, und so mini einfach entzückend!

    lg nora

    PS: sag mal.... was ist eigentlich aus euren katzenbabies geworden? alle untergebracht?

    AntwortenLöschen
  25. Die schauen ja so süß und lecker aus...danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße aus Österreich Eveline

    AntwortenLöschen
  26. Die Muffins sehen einfach nur lecker aus! Das Rezept hört sich ziemlich einfach an. Das kann ich auch gut mit meinen Kids machen. Und wird bestimmt allen sehr gut schmecken. Danke für das super Rezept!

    AntwortenLöschen

Danke für Euer Feedback!