Donnerstag, 31. Januar 2013

Blogg Dein Buch: Englisch-Sprachkurs-Rezension



Mein etwas eingestaubtes Realschul-Englisch hatte etwas 'Politur' nötig - sprich, ich wollte mich mal wieder etwas intensiver damit befassen.  Das Lesen der internationalen Blogs oder Bücher in Englisch klappt recht gut, aber selber etwas schreiben - hm, lieber nicht! Und sprechen? Schon gleich gar nicht - das mochte ich in der Schule schon nicht :o)

Bei Blogg Dein Buch habe ich dann Ende Dezember den Englisch-Intensiv-Sprachkurs für Anfänger und Fortgeschrittene von digital publishing (klick) entdeckt und dachte: das wäre doch genau das Richtige für mich! Keine festen Kurszeiten, sondern dann üben wenn ich Zeit (und Lust!!) habe. Die Beschreibung - siehe hier (klick) - hörte sich super an und so habe ich mich für den Artikel beworben und tatsächlich das GO erhalten. 
Ein paar Tage später kam der Sprachkurs an - in einer Din A 4 Schachtel mit recht überschaubarem Inhalt: 2 kleine Hefte, 2 CD-Hüllen mit insgesamt 4 CDs und zwei Kurzanleitungen (die ich von Anfang an seeeehr zu schätzen wusste!). Die Größe der Lernhefte ist klasse (handtaschengeeignet), so dass man sich auf einer längeren Fahrt im Zug oder im Auto (als BEIfahrer versteht sich!) die Zeit mit Englisch lernen vertreiben kann. Die CDs lassen sich auf den MP3-Player (oder dafür geeignete Handys) spielen, so dass man an jedem Ort seine Sprachübungen fortsetzen kann.

Jetzt aber mal zum Kurs selber, der - nicht ohne Grund - Testsieger bei Stiftung Warentest wurde:
Ist das Programm installiert, wird man von Tim - dem Sprachlehrer - begrüßt. Er spricht Englisch, bietet aber auch die deutsche Übersetzung an, wenn man die Anweisungen nicht verstanden hat. Vorab ist es sinnvoll, den Einstufungstest zu machen, dann kann man seine Lerneinheiten gezielt darauf abstimmen (bei mir nicht so schlecht ausgefallen wie befürchtet, aber es gibt noch viel zu tun ...).
Die Übungen sind sehr unterschiedlich, so dass keine Langeweile aufkommt. Am Anfang gibt es eine Fotostory zum Anhören, zum Nachsprechen und anschließend ein paar verschiedene Übungen zum Festigen des Gelernten. Der Kurs legt großen Wert auf das Hör- und Textverständnis - und auch ums selber Sprechen kommt man nicht herum ;o) Dabei legt das Intelli-Speech-Programm großen Wert auf die richtige Aussprache. Sogar ein direktes Dialogtraining mit Sprachlehrer Tim gibt es - als ob man sich tatsächlich gegenüber sitzen und unterhalten würde! Ist die Aussprache gut genug, kann man Tim auch sagen, welche Übung man als nächstes machen möchte und die Lerndatei erscheint automatisch.  Ich hab mir für ein paar Euro den dazu passenden Kopfhörer mit Mikrofon (siehe hier klick) gekauft, damit klappt das Aussprachetraining noch besser - das Mikro meines alten Laptops war da etwas überfordert ...

Schön ist, dass die Lernergebnisse gespeichert werden und man jederzeit sehen kann, wo man nochmal nacharbeiten sollte und was schon perfekt klappt. Auch das Vokabeltraining ist vielfältig einsetzbar. Die über 10.000 Wörter sind auch vertont gespeichert. Üben kann man per Tippen oder per Sprechen. Oder man druckt sich die gewünschten Wörter aus und lernt wie damals in der Schule. Ein interaktiver Karteikasten am Rechner unterstützt das Lernen der Vokabeln.
Wem das alles immer noch nicht reicht, der kann den Sprachkurs online noch erweitern - es bleiben also keine Wünsche offen!

Puh, ich glaube das war jetzt mal das Wichtigste - ein Sprachkurs mit unendlichen Möglichkeiten :o) Von mir gibt es 5 Sterne!

Herzlichen Dank an Digital Publishing* und Blogg Dein Buch*, dass ich den Kurs testen durfte - das machte und macht viel Spaß! Und ich bin noch lange nicht fertig ;o)

Liebe Grüße
*gesponsert

Kommentare:

  1. Das wäre auch etwas für mich. Ich schreibe zwar beruflich viele wissenschaftliche Texte, aber verstehe nur Bahnhof. Mit dem Sprechen ist es auch weit her. Also, wo gibt es den Kurs? Da ich demnächst einen neuen Chef bekomme, und ich noch nicht weiß, was er von mir verlangt, wäre es sinnvoll, daß ich einmal wieder anfange mein Englisch aufzupolieren. Ich hoffe, daß es nicht zu teuer ist und gut zu installieren ist.
    Vielen Dank für den Anstoß, Deine Antje

    AntwortenLöschen
  2. Toll, das ist doch mal was anderes :)
    Habe mich vor kurzem auch bei blogg dein buch angemeldet, aber mich noch nicht entschieden, vielleicht versuch ichs auch mal mit einem Sprachkurs :)

    Lieben Gruß
    Sarah
    http://sapri-design.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Melanie, das ist ja mal 'ne tolle Idee!

    Wünsche Dir noch vieeeeel Spaß beim lernen!!!

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Melanie - I have the same dilemma...... nur umgekehrt!! Ich bin Österreicher aber bin schon seit ganz klein in Australien aufgewachsen und Englisch ist meine erste Sprache. Deutsch geht mir (meistens) gut zum sprechen und lesen aber wenn's zum schreiben kommt ists mir immer ein bisschen schwierig!!
    I visited my family in Austria last year and have decided I need to practice a lot more...... so now I make a point of reading a lot of German speaking blogs (because reading blogs is learning too, right?!!)
    Lovely to 'meet' you - Evi aus Australien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow - Evi! Dein Deutsch ist aber voll gut - und die Rechtschreibung hast du auch super drauf - Respekt!

      Englische Blogs helfen mir auch beim Lernen :o)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  5. HI Melli - ja ich habe mal vor 3 Jahren - 3 Jahre lange jeden Donnerstag einen supr VHS Englisch Kurs besucht...leidr macht die Dozentin nicht mehr weitr... ich habe in dr Zeit viel gelertn...aber man vergisst sehr sehr schnell wieder - finde ichklass was du machst.... viel Spass und viel erfolg dabei... lg tina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den Tipp! Das hört sich wirklich gut an, wie für mich gemacht.
    Ich wünsche ein schööönes Wochenende!
    L.G. von Heike

    AntwortenLöschen
  7. Hey Melanie, mhm, meiner Erfahrung nach lernt man es am besten im Sprechen. Also regelmässigem Sprechen. Da mein GG ja jeden Tag Englisch macht, hat und spricht, komme ich durch ihn nicht aus der Übung *lautlach* - beim Schreiben bzw. Übersetzen hilft mir das Fotos beschriften, denn da muss ich die Beschreibungen ins Englische übersetzen... Ich bin gespannt, was bei dir hängenbleibt durch diese Kombination aus Buch/Hörverstehen. Die nächsten Posts dann also in Englisch - gelle ?! *Späßle*
    GLG aus dem Waldhaus,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar darfst du *gg* ! Ich freu mich auch, wieder da zu sein. Ja, das mit der Gesundheit freut mich auch am allermeisten. Das Gröbste habe ich geschafft, bin natürlich weiterhin in Behandlung, aber es geht aufwärts *freu* ! Danke, dass du dich mit mir freust !!!
      Ja, Minchen geht Anfang April (also kurz nach dem 3. Geburtstag) in den Kindi. Die Zeit vergeht so schnell - unglaublich !!! Ja, das mit dem Mittagsschlaf habe ich schon öfter gehört - ich bin und bleibe gespannt, was sie machen wird *lach* !!!
      Ja, sie ist riesig *lach* - bereits über 1m groß und so langsam geht es los mit "Mama, warum ist das Meer blau ?" usw. *waaaaah* !!! Kennst du das Buch "Babyblues" ???? Ich hab mich weggeschmissen vor Lachen... Es kommt einem wirklich JEDE Szene SEHR bekannt vor *lautlach* !!!
      Ich wünsch euch ein schönes und erholsames WE und auch viel Freude beim Renovieren - Ferro klingt sehr interessant... ist das ein Erd-Farbton ? Bei uns wird es in Richtung greige... oder so... Farben können so viele Bezeichnungen haben *Haare rauf*...
      Ich freu mich auf jeden Fall auf deine Renovierungsberichte !!!
      GGGGGGGGGLG und bis bald,
      Christine

      Löschen

Danke für Euer Feedback!