Donnerstag, 21. Februar 2013

Bine Brändles bunte Welt: Fotos auf Holz transferieren

Hallo ihr Lieben,

Am Dienstag war ich wieder im ARD - Buffet zu Gast.
Ich habe dort eine Technik vorgestellt, über die ich schon immer mal wieder gestolpert war und das wollte ich endlich auch mal selber ausprobieren.
Nämlich Laserkopien von Fotos auf Holz zu übertragen.
Ich muss sagen es hat supergut geklappt, ist kinderleicht und ich bin
wirklich ganz begeistert.
Die Technik lässt sich auch so unwahrscheinlich vielseitig einsetzen, das werde ich bestimmt noch öfters in irgend einer Form einsetzen.
Unten ein paar Eindrücke für euch, was ich letzte Woche "transferiert" habe.

Zuerst muss ich euch und der Melanie aber noch was Lustiges erzählen, was mir direkt nach der Sendung passiert ist.
Vor der Autobahnauffahrt in Baden Baden hab ich noch kurz am Einkaufszentrum gestoppt, um mir ein Hörbuch zu kaufen. Meine Radiofunktion am CD Spieler ist nämlich kaputt ... die Hinfahrt
hatte sich deshalb extremst lange angefühlt ...

Jedenfalls bin ich beim Einkaufen von einer netten Frau angesprochen worden: "Sie sind doch die Bine Brändle ... "
Das ich angesprochen werde, passiert mir schon ab und zu mal (vor allem im Baumarkt oder Möbelhaus. - Auf offener Straße eigentlich selten - auch lustig, oder?
Aber Jetzt kommt's was ich eigentlich erzählen wollte: Andrea kannte mich nicht von Prosieben, Sat 1 oder gar dem ARD - Buffet ....NEIIIIIN, wo denk ich bloß hin ... sie kannte mich von der Melanie aus dem Blog, natürlich!!
Ist das nicht sowas von cool???
In diesem Sinne ganz liebe Grüße an dich Melanie - meine berühmte Freundin - und natürlich auch an dich, liebe Andrea.
War echt nett, mit dir zu ratschen ;-)

Ach, falls mir jemand noch ein tolles Hörbuch empfehlen kann, ich bin immer dankbar für Tipps!
Die nächste Fahrt kommt bestimmt ;-)

Oh je, ich schweife schon wieder ab ...
 Jetzt aber zum Holz:

Tim hat es so einen Spaß gemacht, die Motive frei zu rubbeln.
Das war so süß und eine echte Hilfe für mich.
Kindlicher Forscher- und EntdeckerTrieb, würd ich sagen ... Hmmm, da
könnte man glatt eine Kindergeburtstagsschatzsuchenidee draus machen....
und schon wieder abgeschweift!
.....

Material:
Kopien oder Laserdrucker (farbig oder schwarz weiß)
Familienfotos, z.B. Porträtfotos Tierbilder (aus Zeitschriften, Naturbüchern etc.)
ausgedruckte Schriftzüge: z.B. für Kräuterschilder, ein persönlicher Spruch als Geschenkidee, Gedicht, den Familiennamen für ein Türschild...
ACHTUNG: Die Schriften unbedingt spiegelverkehrt ausdrucken.
Muster (Kopien von Geschenkpapieren etc.)
Laserprint auf Medium transferieren (alternativ dazu ginge auch Klarlack auf Wasserbasis, funktioniert aber nicht 100%ig bei Lacken aller Marken gleich gut, muss man ausprobieren...)
Holz, z.B. Baudiele, 2m x 20cm x 4cm, kann man sich im Baumarkt passend auf 30 cm Stücke absägen lassen. = Viel massives Holz sehr günstig
Baum- und Astscheiben (z.B. in der Sägerei nachfragen)
alle anderen alten und neuen Bretter, können auch schon lackiert sein, gut, wenn sie möglichst hell sind
breiter Flachpinsel
Schwämmchen
evtl. Acrylfarbe und Schleifpapier
zum Vorbehandeln (Aufhellen und Glätten) des Untergrunds
So geht's!
Die Oberfläche des Holzes sollte glatt und trocken sein und eine möglichst helle Farbe haben, damit man den Druck später gut sieht.
Die massiven sägerauen Baustellenbretter habe ich deshalb zuvor weiß (mit Wasser verdünnter Acrylfarbe) lasierend gestrichen und die Bretter danach glatt geschliffen.
So bleibt die Holzmaserung erhalten.
Die Ränder der Bretter habe ich als Farbakzent zum Teil andersfarbig gestrichen.
Durch verstärktes Schleifen an den Kanten entsteht eine gebrauchte Optik.
Kopien oder Laserdrucke auf normalem Druckerpapier anfertigen.
Tintenstrahlausdrucker funktionieren nicht.
Man muss daran denken, dass das Motiv spiegelverkehrt übertragen wird.
Also spiegelverkehrte Kopien vom Originalmotiv machen, damit alles zum Schluss wieder richtig herum auf dem Holz ist. Besonders wichtig bei Schriften.
Übertragen des Motivs:
Mit einem breiten Pinsel das Transfermedium auf die Holzoberfläche und gleichzeitig auch auf die bedruckte Seite des Papiers auftragen.
Alles trocknen lassen. Der Trockenvorgang kann mit dem Föhn beschleunigt werden, oder das Brett einfach auf die Heizung legen ... so kann man schon nach einer viertel Stunde weiter machen.
Jetzt das Papier anfeuchten und mit dem Schwamm komplett abrubbeln. Übrig bleibt nur die im Lack eingebettete, wasserfeste Druckfarbe.
Ich habe Transferlack benutzt, aber ihr könnt es auch mit Klarlack ausprobieren!! Funktioniert meist auch sehr gut.

Eine Vorlage für den Sternchen-Rahmen findet Ihr hier (klick)

Hier nochmal die Topfuntersetzer:
 

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Suuuuuuuuoer Idee!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine, ich habe Kopfkino - diese Technik ist so genial - da fällt mir einiges ein, was man damit noch anstellen könnte!

    Und als Kindergeburtstagsidee wäre das echt super! Da können sie transferieren, während der Trockenphase Kuchen essen, rubbeln - und am Abend können sie ihre Werke stolz mit heim nehmen!

    Ich musste so lachen über die Begegnung mit Andrea - sie hat mir in einer Mail davon erzählt :o)

    Ich wünsch Dir gute Besserung für Deine Erkältung, wenn Du wieder genug Stimme hast, müssen wir unbedingt mal wieder telefonieren :o)

    Busserl
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. .. in meinem Kopf rattert es auch schon, vielen, vielen Dank,
    liebe Grüße
    ins Schwabenländle, meine Heimat ;O)
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Biene, ganz zufällig sah ich dich im TV! :)) War soooo schön.
    Sag mal, geht sowas auch auf Stoff - irgendwie?
    Also quasi vom Drucker ausgedruck - seitenverkehrt - auf Baumwoll/Leinenstoff aufbringen?

    Du machst das klasse! - Und ja: Gute Besserung!
    Liebe Grüße Gisa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAA, das nennt sich dann Lavendeldruck!

      Löschen
  5. Liebe Bine,

    eine richtig tolle Idee, ich habe dich damit am Dienstag schon im Fernsehn bewundert und bin total begeistert davon! Ich denke, da lässt sich eine Menge mit gestalten!
    Die begegnung mit Andrea finde ich auch echt witzig, du bist halt aus Blog und Fernsehn bekannt! ;)
    Hörbücher, ja da kann ich dir sehr viel empfehlen, "Ich bin dann mal weg1", fand ich auch sehr gut! Hast du schonmal "Die Gegenpäpstin" gehört?
    http://www.amazon.de/Die-Gegenp%C3%A4pstin-MP3-CDs-Martina-Andr%C3%A9/dp/3836800918/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1361439702&sr=8-1

    Ich fand es sehr spannend!

    Gute Besserung und einen schönen Tag wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bine,
    eine super Idee, die man sehr vielseitig umsetzen kann, danke dafür!
    Alles Liebe, Marie

    AntwortenLöschen
  7. Das finde ich ne super Idee! Vielen Dank :o) Werde ich direkt versuchen selber umzusetzen. Meine Mutter hat nämlich im März Geburtstag und würde sich bestimmt sehr darüber freuen :o)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bine,
    super Idee, muss ich glatt mal ausprobieren. Hätte sogar noch ne freie Wand.
    Die Begegnung mit Andrea ist ja lustig. Also ich muss sagen ich kenne dich auch aus Melanies Blog.
    Und seither habe ich deine Internetseiten rauf und runter durchforstet, ein Buch gekauft und schaue deine Sendungen (ab Mittwoch, im Internet) . Was für ein Feuerwerk an Ideen, ich bin fasziniert. In den Ferien haben wir übrigens gaaanz viele Kisten mit Katzenmotiven bestempelt. Ich freue mich so an den Dingern, dass ich sie am liebsten überall mit herumtrage anstatt ordentlich in den Schrank zu stellen. Also an dieser Stelle ein dickes Dankeschön, dass du deine Ideen mit uns teilst.
    Grüßle Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Das ist so genial, und es macht bestimmt eine Menge Spaß. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

    Vielen Dank fürs Zeigen, liebe Bine und allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Wie cool ist das denn bitte?!?!?! :D

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bine, also ich kannte dich schon, bevor ich Leserin bei deiner berühmten Freundin war. *kicher*
    Ich finde deine Projekte allesamt grossartig!
    Die Transfertechnik hatte ich schon auf Leinwand ausprobiert, nur das Rubbeln geht da nicht so leicht.
    Herzlichen Dank dass du deine kreative Seele teilst!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das klingt gar nicht mal so schwer, wobei ich bei mir nicht wüsste, wo ich so spezielle Ausdrucke herbekommen würde.

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Du musst ganz normale Ausdrücke von einem Laserdrucker oder Kopierer verwenden!

      Löschen
    2. Amarilia, Du kannst Dir jedes gewünschte Motiv im Copyshop kopieren lassen - die haben Laserdrucker und Kopierer.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  13. Hallo Bine,

    durch Zufall habe ich gestern Deinen Beitrag im ARD Buffet gesehen. Bin schon ein "Fan" von Dir seit der AVENZIO-Zeit. Habe schon immer den Wand-Ecko bewundert und wollte ihn immer mal nachbasteln.
    Die Idee von gestern fand ich super gut.

    LG

    Mo

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Bine,
    das ist eine tolle Sache, mal schauen, wen ich demnächst mit besonderen Fotos beschenken werde. Ich hätte da schon eine Idee.
    Ich mag Deine Tipps und Ideen sehr, schon seit Avenzio-Zeiten. Wirklich schade, dass die Sendung eingestellt wurde.
    Als Tipp für Hörbücher möchte ich die Terry Pratchett Bücher vorschlagen, Fantasy - skuril und satirisch und sooo zum Lachen. Am liebsten höre ich sie von Dirk Bach vorgelesen.
    Viele Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Bine.
    Wiedereinmal ne super Idee.....freu mich auf`s Nächste!!!
    GVLG Anja

    AntwortenLöschen
  16. ....ist wirklich toll...mach ich schon seit 2 Jahren und die Geschenke die ich damit mache kommen immer gut an!

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab die Idee ja schon mal auf Pinterest entdeckt und wollte das schon immer mal ausprobieren. Schön, dass du das hier noch mal genau erklärst, jetzt kann ich es endlich mal anpacken.
    Danke fürs zeigen, deine Bilder sehen einfach toll aus.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Bine,
    das ist aber ein toller Basteltip! Ich bin total begeistert! Das werd ich bestimmt auch mal ausprobieren.
    Wirklich Wahnsinn....

    Dank, dass Du uns an Deinen tollen Ideen teilhaben lässt!

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bine!

    Tolle Idee (im Hinterstübchen abspeichernd) das mit dem Bilderholz!

    Ich schwör beim Perlen auf die Hörbücher von Kerstin Gier: Die Mütter Mafia,Die Patin und Gegensätze ziehen sich aus gelesen von Mirja Boes. Absolut Klasse!
    Gruß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Bine,
    die Teile in feuchtem Zustand aufeinanderlegen und dann trocknen lassen, hab ich das richtig verstanden? Nix bügeln oder heissmachen?
    Ich steh auch auf Hörbücher, da kann ich super dabei aufräumen und putzen oder auch basteln. Meine Favoriten sind Hörbücher von Rebecca Gable, die liest der Detlef Bierstedt (Syncronsprecher von Jonathan Frakes und Georg Clooney) der hat so eine tolle beruhigende Stimme, da kann ich gar nicht mehr aufhören.Die von Iny Lorenz sind auch toll.
    LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach trocknen lassen - ja :o)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  21. Hallo liebe Bine!
    Die Geschichte ist ja witzig! Weißt wie ich auf den Blog von Melanie hier gekommen bin??? Durch deine Homepage, Melanie hat einen Gästebucheintrag bei dir gemacht und auf ihren Blog aufmerksam gemacht! Danach hab ich gleich Dekoherz besucht und schwups war ich auch in der Bloggerwelt! Und dafür möchte ich dir danken liebe Bine! 1000 DANK, dass du so wundervoll Bücher heraus bringst und deine Idee hier zeigst! Es ist jedes Mal eine Bereicherung deine Ideen zu bestaunen!
    Ja und jetzt zu deinen Holzbildern, das ist ja der Oberknaller! Einfach wunderschööööööööööööööööön, da möchte man am liebsten gleich loslegen und solche Bilder machen!
    Wünsch dir noch einen wunderschönen Abend!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi
    PS: DANKE LIEBE MELANIE, DASS DIE BINE BEI DIR HIER ALS GASTBLOGGERIN SEIN DARF!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Bine!

    Empfehlen kann ich dir diese beiden :-) .... so als Katzenfreundin

    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=corleone+nero+cd&rh=i%3Aaps%2Ck%3Acorleone+nero+cd

    Viele Grüsse Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Was für eine tolle Idee...wie alle anderen Ideen und Inspirationen von diesem Blog!
    Liebe Grüße aus Österreich, Petra

    AntwortenLöschen
  24. Dank euch für die tollen Hörbuchtipps! Klasse - hab mir gerade einiges bestellt, für die nächsten langen Autofahrten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bine,
      da ich das mal ausprobieren möchte an meinem werkstück , wollte ich dich fragen, ob man dann das ergebnis nochmals mit transparentem wasserlack übersprühen kann?
      Damit es besser hält. Oder verschmiert dann das ganze ?
      Mit freundlichen grüßen Fibi

      Löschen
  25. Hallo Bine,

    ich bin ja so begeißtert. Wollte mal fragen geht das auch mit einem Tintenstrahldrucker?
    vielen dank schon mal
    Lg Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würd ich auch gerne mal wissen. Danke.
      Ansonsten echt tolle Idee.
      Mfg Olli

      Löschen
    2. Nein, das geht nur mit Ausdrucken von Laserdrucken oder halt Kopien aus dem Copyshop

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  26. Hallo Bine,eben wollte ich den Powerprint Laserdruck transfer bestellen, du hast da ja eine Seite verlinkt. Irgentwie zeigt sie mir aber immer an, das ich nicht bestellen kann (meine Benutzergruppß) kann man dort nur bestellen wenn man selbstständig ist? Habe auch schon bei amazon geguckt die haben aber nur für Textil oder geht das auch auf leinwand und Holz.
    Danke dir,liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab meins beim Bösner um die Ecke gekauft.
      Aber schau mal auf Facebook bei mir, da schreiben andere, was sie gekauft haben. "Potch" oder bei VBS bestellt oder so ...

      Löschen
  27. wow !!!!!
    wunderschön ♥♥♥♥
    das muss ich mit meinen Kids auch mal machen...
    eine tolle Idee für viele Anlässe ♥

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  28. eine grandiose idee!!!
    herzliche grüße & wünsche
    von deiner 2143. begeisterten leserin ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Bine,

    ich finde die Topfuntersetzer ganz toll und würde sie gerne mit meiner Bastelgruppe nachmachen. Wie dick sind die Scheiben? Der heiße Topf macht dem Motiv nichts aus?

    Viele Grüße

    Ina

    AntwortenLöschen
  30. Genial.....leider haben wir noch einen Tintenstrahldrucker :-(
    Lieben Gruß,Karin

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Bine :),

    ich habe jetzt endlich Transfermedium von VBS da.
    Wollte fragen alle sagen es geht auch zeitung aber doch nur Bilder oder weil es muss doch spiegelvergehrt sein ?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage hast Du Dir ja schon selbst beantwortet :o) - klar gehen dann nur die Bilder der Zeitung. Ob Zeitung generell geht, weiß ich leider nicht.

      Viele Grüße
      Melanie

      Löschen
    2. Liebe Bine, Liebes Dekoherz team,

      was gebe ich auf das bild wenn es getrocknet und frei geruppelt ist.
      damit es auch witterungsbeständig wird.
      sind die topfuntersetzer auch hitzebeständig das (bild)
      mit ganz lieben grüssen Conny
      ihr seid Super!

      Löschen
    3. Liebe Conny,
      am besten nimmst du wetterfesten UV-beständigen Klarlack - dann müsste es halten.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  32. Super, das kann man auch selber machen???????

    Ich habe das jetzt doch nicht ganz verstanden...
    Muß ich Papier UND Holz mit dem Transferlack einstreichen, aufeinanderlegen und trocknen? Richtig?
    So weit so gut. Danach das Papier mit feuchten Schwamm aufweichen und wegrubbeln. Geht da nicht das Bild auf dem Holz mit ab??

    mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so gehts! Und das Bild ist nach dem Abrubbeln noch gut zu sehen ;o)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  33. isch jo super, genau richtig für unser Holzhüsli, was wir grad am Bauen und bearbeiten sind. Grüssli Anita

    AntwortenLöschen
  34. Hallo, vielleicht hast du mir einen guten Rat.
    Beim lösen vom Papier reisst es mir immer noch viele Löcher ins Foto.
    Was könnte das Problem sein?
    Zuwenig vom Gel auf dem Holz. Soll ich das Foto auch einschmieren?
    Zukurze Einwirkungszeit? Ca.12 Std.
    Oder zuviel oder zuwenig Wasser.
    Wenn es bisschen milchig bleibt geht das nacher mit dem Lack noch weg? Oder muss man das ganz entfernen?
    Danke für deine Hilfe!
    L g Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi, ich bin mir nicht sicher, ob Bine ab und zu die Kommentare in den alten Posts liest - magst Du ihr bitte eine Mail schicken? E-Mail-Adresse findest Du oben im Blog bei 'Gastbloggerin Bine Brändle'.

      Danke und liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  35. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Bine,

    bisher habe ich einige Versuche mit dem Transfermedium von Potch unternommen. Leider immer ohne Erfolg. Beim Abrubbeln ging immer etwas vom Druck verloren. Sehr schade. Ich habe einen Laserdrucker genommen und das Medium sowohl versuchsweise dünn gleichmäßig auf Motiv und Holz (Multiplex Platte) aufgetragen, als auch etwas dicker. Getrocknet habe ich 24 Std. und auch mit dem Föhn für 10 Minuten. Keiner dieser Vorgänge hat mich zum gewünschten Ergebnis gebracht.

    Können Sie mir bitte behilflich sein.

    Viele Grüße

    Diane

    AntwortenLöschen
  37. Bine Brändle als Gast-Bloggerin - wie geil ist das :-D
    Bin seid Jahren großer Brändle Fan.
    Ich mag den Stil und die Kreativität !!!!

    AntwortenLöschen

Danke für Euer Feedback!