Freitag, 28. März 2014

Knuspercreme zum Geniessen


Zum Start ins Wochenende hab ich unser aller Lieblingsdessert zusammen gerührt. Einen Namen hat es eigentlich nicht - wir nennen dieses Dessert immer Knuspercreme. Super schnell gemacht und meist ebenso schnell vernascht :o)

Ihr braucht gar nicht viel dafür:
1 Becher Sahne - steif geschlagen
1 kl. Becher Quark und
1 Becher Frischkäse natur - beides unter die Sahne rühren
Etwas selbst gemachten Vanillezucker dazu - da reicht 1 EL vollkommen

1 Dose Pfirsiche abtrofen lassen, Früchte klein würfeln

1 Packung (ca. 220 g) American Schoko-Cookies zerkümeln

Alles in eine Auflaufform schichten: Brösel, Früchte, Creme usw. mit Creme abschließen, wer möchte kann noch etwas Kakao darüber stäuben. Dann für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und durch ziehen lassen - dann sind die Cookie-Brösel noch leicht knusprig.
Wir haben mal einen Rest am nächsten Tag gegessen, der war ebenfalls noch super lecker, allerdings war die Konsistenz der Kekse dann eher so wie bei Tiramisu.

Wir haben die Knuspercreme und ein paar Minischokoküsse heute auf der sonnigen Terrasse genossen :o) Und während man seelig sein Schüsselchen leer löffelt, kann man die ersten Frühlingsblüher im Hochbeet anhimmeln ...

Das Rattan-Tablett, die süße Auflaufform und den kleinen Tortenständer gab es kürzlich Westwing*

Die Menge reicht als Nachtisch (bei uns) genau für 4 Personen. Da die Creme super schnell gemacht ist, bietet es sich in vielfacher Menge auch für eine Party an. Sohnemann hat sie schon für seinen Geburtstag im April vorbestellt ;o)

Beim Obst könnt ihr übrigens alles Mögliche nehmen: Himbeeren, Sauerkirschen, frische Pfirsiche oder Bananen usw.
Was ist Euer liebstes Dessert? Ich bin ein echter Dessert-Fan - der hat nach jedem noch so üppigen Menü noch Platz im Bauch ;o)

Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Frühlingswochenende

PS: Wer mal bei Westwing stöbern möchte kann hier (klick)* schauen - aktuell bekommt ihr mit diesem Link einen 10-Euro-Gutschein :o)

*Werbung

Kommentare:

  1. ...mein Lieblingsdessert ist "Alles"...lach....quasi egal, Hauptsache Dessert ;o)).
    Gerne mag ich Weiße Schokomousse (Bayernheft von TM).
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie, dein Dessert sieht sehr lecker aus ... das Rezept nehme ich gerne mal mit und werde es meinen Lieben demnächst mal als Überraschung präsentieren !!!
    Hab eine schönes Wochenende !!!
    Herzlichst das Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen
  3. Dein Dessert hört sich superlecker an, ist auch schon gespeichert und wird direkt am Wochenende nachgemacht :) Mein Lieblingsdessert ist die Rote Inge, kennst du das?

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. liebe melanie, bin durch zufall auf deinen blog gestossen und finde ihn echt super schön :-) tolle fotos und sehr leckeres rezept. ich bin selbst eine neue Bloggerin und noch ganz am anfang. ich habe fragen über fragen und wäre um ein paar Starthilfen sehr dankbar da ich privat leider keinen einzigen blogger kenne. darf ich dich vielleicht mal anschreiben wenn ich nicht weiterkomme? ist auch wirklich nix schwieriges.
    ganz liebe grüße
    sylvi
    sylvissweethome.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Melanie,
    das Rezept ist ja wieder mal himmlisch.... Mhhhhhhhhhhhhhh....
    Vor allem dürfte es recht rasch zubereitet sein. Was ich sehr schätze.
    Übrigens deine Aufstriche welche du vor langer Zeit mal gepostet hast ...Den Thunfischaufstrich, den Obazdn, den Lachsaufstrich ..... Ich mache diese oft für meinen Freund, wenn Gäste kommen oder für die Kollegen zum Frühstück. Die sind immer der Renner....
    Jaa und deine Schweizer Bürli habe ich mir auch lange Zeit als Gebäck gemacht.

    *fühl dich ganz fest umarmt*

    Ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Deine Tina

    PS: 20 Grad!!!Juhu :-) Heute starten wir zum ersten mal in dieser Saison den Griller an.

    AntwortenLöschen
  8. Das Rezept muß ich mir speichern, das hört sich sehr gut an. Unser liebstes Dessert ist Eis, sonst aber noch andere: Mohrenkopfcreme, Cantuccini-Tiramisu und alles ohne Alkohol.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hey Melanie,
    Euer Tiramisu hört sich ja mega lecker an.
    Und sicherlich schnell gemacht.
    A ganz liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Melanie,
    für ein Tiramisu ist natürlich IMMER Platz, egal wieviel Pizzen oder Pasta man verschlungen hat! Ich könnte locker den ganzen Boticht auf einmal essen!!! Schaut sooo gut aus! Mir gefällt der Tortenständer so gut und die Farbe ist momentan mein Ding! Hab es fein, ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo!

    Das Rezept klang so gut, dass ich heute morgen die Zutaten glatt eingekauft habe :)
    Jetzt wartet es im Kühlschrank auf uns :D

    LG und ein sonniges Wochenende wünscht
    KaTe (eigentlich stille Leserin ;-) )

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, für Nachtisch ist immer eine Gletscherspalte frei ;)

    Das klingt sehr lecker, ich werd das bei Gelegenheit mal ausprobieren!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Melanie,
    das Rezept hört sich ja super lecker an.! Ich probiere das bestimmt mal aus. ;-)
    Hmm, lecker!
    Machs Dir noch etwas gemütlich, in Deiner gemütlichen Ecke....
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Danke für das leckere Rezept.....ich bin auch ein richtiger Nachspeisefan ;-))

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Melanie,

    mhhhhh, das sieht sehr lecker aus, außerdem ist es einfach und schnell zubereitet - genau das richtige für mich!
    Das probiere ich gerne aus.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. Danke für das leckere Rezept!!!! Ich liebe solche schnellen Nachtische. Den werde ich gleich nächste Woche unseren Gästen als Nachtisch kredenzen :-)
    Unser allerliebster Familien-Nachtisch ist Apfelauflauf mit Vanillesoße. Das Rezept ist noch von meiner Omi und ist für mich persönlich mit vielen, vielen schönen Kindheitserinnerungen verbunden. Der ist schnell gemacht: Äpfel schälen, in Stückchen schneiden und im Topf mit einem kleinen Schubs Apfelsaft (oder Wein...wenn keine Kids mitessen) andünsten. In eine Auflaufform geben. Zimtstreussel aus Mehl, Butter, Zucker und Zimt herstellen, über die Äpfel abbröseln und ab in den Backofen. Wenn die Streussel knusprig sind, rausholen und mit Vanillesoße (oder noch leckerer zusätzlich 1 Kugel V-Eis) servieren.
    Ich wünsche Euch noch einen tollen Sonntag und schicke liebe Grüße aus der Lüneburger Ecke
    Maike

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Melanie,
    Dein Nachtisch sieht lecker aus. Leider darf ich es nicht essen. Bin Zuckerkrank.
    Habe allerdings eine Frage, was ist Frischkaese? Bin zu lange von Deutschland weg und kenne mich mit einigen sachen nicht mehr aus.
    Moechte Dir mitteilen, das Ich Dein Blog oft besuche und dir dankbar bin fuer Bastelangaben usw.
    Habe nach Deiner Vorschrift fuenf kleine Kuecken gemacht. Sie sind wunderbar ausgearbeitet.

    Besten gruesse aus Canada.
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freu mich, dass es Dir hier gefällt :o)
      Frischkäse = cream cheese. Sagt Dir Mascarpone etwas? Das ist die italienische Variante davon.

      Ganz liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  18. Melanie,
    Yes,,, Cream Cheese und Mascapone haben wir hier auch.
    Vielen dank fuer die Aufklaerung.
    Liebe Gruesse,
    Monika

    AntwortenLöschen
  19. Köstlich....habs gestern unseren Gästen serviert!lg Rose

    AntwortenLöschen
  20. Yummy, eine tolle Alternative zum Tiramisu! Sicherlich auch kalorienärmer :)
    Bin lange nicht zum Kommentieren bei dir gekommen, habe aber
    immer mal reingeschaut. Seit unser kleiner Nachzügler da ist, habe ich tatsächlich etwas mehr Zeit :)
    Ich hoffe, dir und deiner Familie gehts s gut!
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen

Danke für Euer Feedback!