Montag, 14. Dezember 2015

Sterne, Sterne, Sterne - aus Papier und aus Tüten mit Anleitung

Wir sind schon den ganzen Dezember im Sternenfieber! Angefangen mit den klassischen Scherenschnitt-Sternen aus Papier, über die momentan überall zu sehenden Butterbrottütensterne bis hin zu ganz einfachen Papiersternen, die mit nur drei Schnitten aus DinA 4 Blättern gemacht werden.

Unser Esszimmerfenster ist voll damit! Noch schöner wäre es natürlich, wenn der Garten weiß verschneit wäre :o) Schneemänner haben wir bisher aber nur aus Papier - ausgeschnitten von meinem fleißigen Plotter, nicht von Hand!
Habt Ihr auch schon die ruckizucki Sterne aus den Butterbrotpapiertüten gemacht? Da besteht Suchtgefahr, ich sage es Euch! Unser Stapel an Tüten schwindet zusehends!

Dieses Jahr gibt es ja eine wahre Sternen-Schwemme - in Instagram, Facebook und vielen Blogs sind sie zu sehen. Ich war neugierig, und habe mal gegoogelt, woher sie ursprünglich stammen. Das ist leider nicht mehr nachzuvollziehen, aber den ersten Eintrag dazu hab ich in einem Blogarchiv im Jahr 2012 gesehen. Schon spannend, was für eine Welle diese Sterne jetzt drei Jahre später machen, während ich im Jahr 2012 'nur' zwei Einträge dazu fand ....
Die Tütensterne sind total einfach zu machen - mindestens 7 (gehen auch 8 oder 9 ....) Tüten aufeinander kleben. Den Kleber tragt ihr an der unteren geschlossenen Seite und mittig nach oben auf - siehe Bleistiftkreuzchen. (Die Kreuzerl braucht ihr natürlich nicht machen, wollte es nur für die Mini-Anleitung sichtbar machen) Danach zwei Ecken abschneiden wie im rechten Bild zu sehen, nochmals Kleber in umgedrehter T-Form auftragen, auffächern und zusammen kleben - fertig!
 Eine weitere, sehr schnelle Stern-Variante ist das hier - ihr seht die Sterne auch oben auf den Fensterbildern, mal in runderer und mal in eckigerer Form:
Ich hab Euch die Anleitung Step für Step fotografiert:
Ein DinA 4 Blatt einmal diagonal falten, danach die obere Ecke so falten, dass eine Hausform entsteht. Das 'Haus' mittig nach hinten falten - jetzt schaut es aus wie ein Papierflugzeug :o)
Nun schneidet ihr das Papier von der offenen Seite schräg nach unten ab. Zwei weitere Schnitte setzt ihr parallel, diese jedoch nicht ganz durchschneiden. Auffalten, einen Klebepunkt in die Mitte setzen und die mittleren Ecken nach innen auf den Klebepunkt drücken.

Das ganze dann nochmal mit einem zweiten Blatt wiederholen und die beiden fertigen Teile versetzt aufeinander kleben. Ich hoffe, das ist verständlich erklärt/gezeigt? Hört sich kompliziertet an als es ist und so ein Stern ist in max. 5 Min. fertig - versprochen!

Ich wünsch Euch eine schöne neue Woche

Kommentare:

  1. Hallo Melanie,

    Sterne, Sterne und noch mehr Sterne....auch bei Dir allesamt wunderschön! Noch viel schöner finde ich die kleinen Häuserlandschaften an Deinen Fenstern! Wenn ich, könnte, würde ich sie mir auch machen :-)
    Dir noch einen schönen Tag
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  2. Wow die Sterne sind wunderschön !!

    Wenn morgen die Family aus dem Haus ist werde ich mir einen Tee gönnen und die beiden mal nachbasteln.... unser Wohnzimmerfenster hat noch keine Sterne !!

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  3. Cool...aber ob ich das hin bekomm ??
    Total schön sind Sie Melanie ❤️
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Melanie, deine Sternenpracht ist ja toll, aber auch die Häuser gefallen mir sehr. Ganz besonders hübsch finde ich die weißen Sterne in Kombi mit dem Kranz...also das erste Bild ist genial.
    Meine Tochter hat mir neulich auch Sterne gemacht, die schmücken jetzt das WZ-Fenster.
    Liebe sternige ;-) Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie, ich fand zwei Einträge von 2011, natürlich aus den USA. Geht ja auch flott! ♥nic

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Sternenwelt hast Du Dir erbastelt. Und ja, die ganze Bloggerwelt ist irgendwie im Sternenfieber. Schöne, gell! Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Melanie,
    die Sterne und auch die Häuser gefallen mir sehr, sehr gut! Ich bin auch gerade im "Sternen-Fieber". Allerdings mache ich Fröbelsterne. Ich dachte, ich hinke der Zeit hinterher. Hoffentlich finde ich noch etwas Zeit und Muße, deine tollen Sterne nachzuarbeiten.
    Viele Sternen-Grüße aus Oberbayern
    Anette

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Melanie,

    vielleicht finde ich im nächsten Jahr mal Zeit Sterne selber für zu Hause zu basteln. Auf jeden Fall dir vielen lieben Dank für die tollen Anleitungen :)
    Die Sterne sehen einfach super aus.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Melanie,


    auch ich bin heuer im "Sternefieber" und danke Dir herzlich für die Fotoanleitung. Besonders gut gefällt mir der schnelle und einfache Scherenschnitt. Die Papiertüten hängen ja schon einige Tage bei mir und jetzt kommt Deine Idee dazu.

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Melanie,
    ja die Butterbrottütensterne habe ich auch schon gebastelt,
    ganz lieben Dank für die anderen Anleitungen! Vielleicht habe ich noch ein bisschen Zeit
    fürs Nachbasteln :))
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. wunderbar anzusehen dein sternenzauber!!!
    vorweihnachtliche grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Melanie,
    vielen Dank für diese tollen Anleitungen! Frohe Weihnachten :O) Alles Liebe, Raphaele

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Sterne, aber wie hast Du denn die Häuser im Fenster gemacht?
    Vielen Dank für Deine Rückmeldung und herzliche Grüsse
    Katinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katinka,
      die Häuser hab ich vom Schneideplotter ausschneiden lassen. Geht bestimmt auch mit dem Cutter, aber dafür fehlt mir die Geduld ;o)

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  14. Hallo Melanie,
    wo bekommt man diese Vorlage für die Häuser her?
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin,
      ich hab einen Silhouette Plotter - die Häuser-Datei stammt aus dem dazugehörigen Silhouette-Vorlagen-Shop.

      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen

Danke für Euer Feedback!